Kontakt
zur Startseite

A. Krüger Eigenheim-Wohnungsbau GmbH Stralsund

Robert-Koch-Str. 9
18442 Groß Lüdershagen

Telefon: 0 38 31 - 49 81 30
Telefax: 0 38 31 - 49 80 08
E-Mail:

 

Fenster

Mehr als Ein- und Ausblicke

Fenster

Fenster prägen das Erscheinungsbild eines Gebäudes. Sie schaffen mit Ein- und Ausblicken eine Verbindung zur Außenwelt. Das Material, die Farbe und Größe - und auch die Anordnung und Teilung der Fenster spielen eine bedeutende gestalterische Rolle.

Mehrfachverglasung:

Eine ausreichend gute Dämmung wird durch Zwei- oder Dreifachverglasung erzielt. Weiter steigern lässt sie sich, wenn die Zwischen schichten mit Edelgasen gefüllt werden. Diese bieten eine größere Schall dämpfung als Luft.

Moderne Fenster erfüllen viele Funktionen

Neben Belichtung, Belüftung und Aussicht schützen Fenster die Bewohner vor Regen, Wind und unerwünschten Besuch. Standardmäßig müssen sie eine hohe Dämmwirkung aufweisen, um Wärmeverluste zu vermeiden. Außerdem sind Schallschutz und Einbruchsicherheit zunehmend wichtige Faktoren.

Mehr Sicherheit dank Einbruchschutz

Der wirksamste Schutz vor unerlaubten Zugang ins Haus ist ein System aus Sicherheitsmaßnahmen, die aufeinander abgestimmt sind. Im Erdgeschoss sind abschließbare Fenster und Terrassentüren dringend ratsam. Auch alte Fenster können mit einem verschließbaren Griff nachgerüstet und so sicherer gemacht werden. Hinzu kommt eine bruch­hemmende, sichere Verglasung sowie eine Grundstabilität der Fensterelemente.
Je nach Bedarf kann zwischen speziellen Schallschutz-, Brandschutzfenster, schusssichere Fenster, bzw. eine Kombination aus allen gewählt werden.

Fenster
Zuhause sicher dank Einbruchschutz

Wärmeschutz von innen und außen

Die Energieeinsparverordnung EnEV schreibt für Neubauten und Altbausanierungen einen U-Wert von max. 1,3 W/m²K für das Glas vor. Erheblich wirksamer und Energie sparender sind aber Gläser mit einem U-Wert von ca. 0,9 bis W/m²K. Ein U-Wert von 0,8 oder weniger ist notwendig, um den Passivhaus-Standard zu erreichen. Die höheren Anschaffungskosten werden sich durch die Einsparung an Energiekosten schnell amortisieren.

Fenster
Fenstereinbau (Quelle: Roto)
Fenster
Das Außen nach Innen holen (Quelle: Velux)

Bitte beachten!

Die hohe Dichtigkeit moderner Fenster erfordert regelmäßiges, ausreichendes Lüften, da sonst die Gefahr von Schimmelbildung besteht. Um diese von vornherein zu vermeiden, muss gewährleistet werden, dass anfallendes Kondenswasser (das beim Kochen, duschen etc. anfällt) entweichen kann. Dazu eignet sich sowohl die Lüftung über die Fenster, als auch per kontrollierter Wohnraumlüftung.
Bei Dachfenstern und Fenstern in Südlage ist eine besondere Wärmeschutzverglasung empfehlenswert. Mittels Metallbedampfung oder durch Aufkleben einer Sonnenschutzfolie wird eine reflektierende Beschichtung aufgebracht. Allerdings reduziert das unter Umständen zum Teil den Lichteinfall. Ein wirksamer Wärmeschutz wird durch außenliegende Rollläden oder Jalousien erzielt.

Insektenschutz

Fenster

Ihren individuellen Wünschen entsprechend wird in einem Fensterbau-Fach­unternehmen der passende Insektenschutz für Ihre Fenster maßangefertigt. Damit ist alles - technisch wie ästhetisch - aus einem Guss. Selbstverständlich können Sie aber auch nachträglich Fliegenschutzgitter für Ihre bestehenden Fenster und Türen bestellen. Zur Wahl stehen meist mehrere Varianten, während Rahmenform und -farbe vom Fenster vorgegeben sind.

Schutz für Dachfenster

Eine Herausforderung ist der Insektenschutz für Dachfenster. Hier erreicht man mit Rollos das beste Ergebnis. Insektenschutzrollos werden von innen montiert. Sie sind aber schnell wieder demontierbar. Auch Dreh- oder Schwingfenster lassen eine einfache Montage zu. Eine spezielle Methode bieten Insektenschutzrollos, die vertikal funktionieren. Dabei wird das Gewebe automatisch in eine Kassette gezogen. Ein Klick genügt. Alternativ dazu gibt es ein horizontal bedienbares System mit Plissee als Gewebe. Hier wird das Gewebe nicht eingerollt, sondern faltet sich seitlich zusammen.

Fenster
Querschnitt Rahmen (Quelle: Velux)
Fensterrahmen

Neben Holz-, Kunststoff- und Aluminiumrahmen sind auch Kombinationen aus Holz, Stahl und Aluminium möglich. Spezielle Fensterrahmen für Passivhäuser arbeiten mit einem Dämmkern aus Polyurethan-Hartschaum und isolierenden Luftkammern.

Materialeigenschaften der Fensterrahmen:

Eigenschaften Holz Kunststoff Aluminium
Lebensdauer 40 – 50 Jahre bei guter Pflege 40 – 50 Jahre ca. 60 Jahre
Pflege Erneuerung der Lasur alle 2 Jahre,
Erneuerung der Lackierung alle 5 Jahre
Keine Pflege nötig Keine Pflege nötig
Umwelt Nachwachsender Rohstoff Recycelbar Hoher Energieaufwand bei der Produktion
Dämmung Gute Dämmwerte Gute Dämmwerte bei Mehrkammerprofil Gute Dämmwerte nur in Verbindung mit Holz oder Kunststoff
Sonstiges Atmungsaktiv Geringer Preis Hohe Witterungsbeständigkeit

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG